AVIS-IBIS

Birds of Indian Subcontinent

Bestandsdynamik des Haussperlings ( Passer domesticus ): 19jährige Beobachtungen am Rande eines Siedlungsgebietes der Nordalpen

Publication Type:Journal Article
Year of Publication:1985
Authors:Bezzel, E
Journal:Journal of Ornithology
Volume:126
Issue:4
Date Published:1985
ISBN Number:2193-7192
Keywords:Passer, Passer domesticus, Passeridae
Abstract:Zusammenfassung Am Institut für Vogelkunde, dem letzten Gebäude des Siedlungsbereiches Garmisch-Partenkirchen/Oberbayern, erschienen 19 Jahre lang regelmäßig Haussperlinge; nur 1971 kam es zu zwei erfolgreichen Bruten eines Paares. Das saisonale Präsenzmuster (Abb. 1) weist drei Gipfel auf: Beginn der Brutzeit Ende April/Mitte Mai (I); Ende Juni bis August (überwiegend juv.; II); Oktober (überwiegend juv.; III). Im Winter treten nur ausnahmsweise kurzfristig Haussperlinge auf. 4 juv. Fänglinge der Periode II erscheinen in späteren Jahren zu Beginn der Brutzeit. Unzureichendes Nahrungsangebot dürfte die Hauptursache dafür sein, daß der Haussperling nicht bis an den Außenrand des Ortsbereiches vordringt und eine trotz ± regelmäßiger Dispersion sehr scharfe Verbreitungsgrenze seit über 20 Jahren konstant etwa 300 m vom Untersuchungsgebiet entfernt innerhalb eines Villenviertels verläuft.
URL:http://dx.doi.org/10.1007/BF01643408
Scratchpads developed and conceived by (alphabetical): Ed Baker, Katherine Bouton Alice Heaton Dimitris Koureas, Laurence Livermore, Dave Roberts, Simon Rycroft, Ben Scott, Vince Smith